German English French Spanish

Hemimorphit-Imitationen

Diesen Artikel teilen:
FaceBook  Twitter  
Hemimorphit-Imitationen - 4.6 out of 5 based on 98 votes

 

Hemimorphit-Imitationen, oft mit Herkunftsangabe China, sind stark im Handel vertreten. Sie werden in den Farben blau oder blaugrün sowohl als Rohsteine als auch als Trommelsteine und Kettenstränge angeboten. Mit ein paar einfachen Tests, lassen sich echter Hemimorphit und seine Imitationen aus Calcit / Aragonit jedoch relativ leicht identifizieen.

Hemimorphit:

Echter Hemimorphit ist ein recht seltenes Mineral, das in der Oxidationszone sulfidischer Blei-Zink-Lagerstätten entsteht. Anhand seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften lässt sich Hemimorphit gut von seinen Imitationen unterscheiden.

Abb.1: natürlicher Hemimorphit kommt meist in krustigen Aggregaten vor

Foto: K. Sieber, www.makrogalerie.de

chem. Zusammensetzung:
Hemimorphit ist ein wasserhaltiges basisches Zinksilikat mit der Formel Zn4[(OH)2/Si2O7] · H2O. Im Unterschied zu seinen häufigsten Imitationen aus der Calcit-Gruppe, reagiert er nicht mit Säuren. Beim betupfen mit 10%iger Salzsäure treten keine Gasbläschen auf.

Erscheinungsbild:
Typisch sind derbe, körnige, krustige, nierige, faserige und radialstrahlige Aggregate. Selten sind Kristalle, die an ihren Enden unterschiedlich flächenreich sind (sog. »Hemimorphie«).

Farbe(n):
Üblicherweise kommt Hemimorphit in weißen oder bräunlichen Farbtönen vor, selten auch in kräftigem Hellblau oder Rosarot.

Dichte: 3,30 - 3,50

Mohs-Härte: 5

 

Calcit / Aragonit:

Hellblauer Calcit (Handelsname Aquablue) oder Aragonit (Handelsname Perumar), beziehungsweise deren Mischungen, lassen sich leicht anhand ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften von ähnlich aussehendem Hemimorphit unterscheiden.

Abb. 2: Brocken von blaugrünem Calcit

Foto: K. Sieber, www.makrogalerie.de

chem. Zusammensetzung:
Sowohl Calcit als auch Aragonit sind Calciumcarbonate mit der Formel CaCO3. Sie reagieren mit verdünnten Säuren unter Abspaltung von CO2 Gas, welches in Form zahlloser Gasbläschen entweicht und als deutliches Aufschäumen sichtbar wird.

Erscheinungsbild:
Meist nierig-traubige Aggregate sowie gebänderte und radialstrahlige Gesteine. Calcit kann auch in Kristallen auftreten, ist dann aber nicht mit Hemimorphit verwechselbar.

Farbe(n):
Die mit Hemimorphit verwechselbaren Calcit und Aragonit Mineralaggregate sind weiß, hellblau, grün (manchmal künstlich gefärbt) oder rosa

Dichte: 2,70 - 2,95

Mohs-Härte: 3 bis 4

Fazit:
Mit Hilfe der Bestimmung einiger physikalischer und chemischer Eigenschaften wie Dichte, Härte und der Reaktion mit Säuren, lassen sich Hemimorphit und Calcit/Aragonit gut bestimmen. Nutzen Sie diese Möglichkeiten um echten Hemimorphit von seinen Imitationen zu unterscheiden.

 

Benutzerbewertung: 5 / 5

5 von 5 - 98 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

unsere Geschäftspartner: