1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Piemontite-Quartzite as »Thulite« (Mn-Zoisite)

 

The best known deposit of »Thulite«, the pink variety of the mineral Zoisite, is in Norway in the region of Lom. Lom is also the location of piemontite-quartzite which looks very similar to »Thulite« and can easily be mistaken for it.

»Thulite« and Piemontite are Calcium Aluminium Silicates with the same chemical formula Ca2Al3(SiO4)3(OH) (+ Mn, Fe), which crystallize in different crystal systems: »Thulite« (zoisite) in the orthorhombic crystal system, piemontite (klinozoisite) in the monoclin crystal system. When aluminium (Al) is substituted by manganese (Mn), both modifications show pale reddish to strong pink colors. 

»Thulite« (Mn-Zoisite)

Thulite (Mn-Zoisite), Norway

Photo: K. Sieber, www.makrogalerie.de

Das Vorkommen liegt in einer Zone von Gneisen sedimentären Ursprungs (Paragneise) der sogenannten "Western Gneiss Region", in der zahlreiche Inhomogenitäten wie Quarzlinsen und Amphibolite vorkommen. Darin eingebettet liegt eine rund 3 x 250 m große Lage manganreicher Mineralien wie Piemontit und Thulit, mit unterschiedlichen Anteilen an Quarz, Muskovit-Glimmer, Tremolit und Calcit.

Da der Abbau die Randbereiche der Lagerstätte erreicht hat, kommt zunehmend Gestein mit hohem Quarz-, Piemontit- und Muskovitanteil in den Handel. Through X-ray spectroscopy conducted in 2009 we discovered that most of the rocks sold in Germany as »Thulite« is always a rock with varying contents of zoisite, piemontite, quartz, muscovite mica, tremolite and calcite. In some of the samples the amount of »Thulite« was close to zero. This samples contained almost exclusively piemontite.

In the samples dominated by piemontite, the amount of quartz was so hight they should be called Piemontite-Quartzite.

Piemontite-Quartzite

Piemontite Quartzite, Norway

Photo: K. Sieber, www.makrogalerie.de

Quarzit ist ein fein- bis mittelkörniges metamorphes Gestein, das aus einer Vielzahl von miteinander verzahnten Quarzkörnern besteht. Quarzit entsteht unter hohem Druck aus quarzreichen Sedimenten, wobei sich die Quarzkörner durch Umkristallisation eng miteinander verbinden. Die verzahnte Struktur und der hohe Quarzgehalt von über 98% machen das Gestein sehr widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse.

Im Piemontit-Quarzit ist das Mineral Piemontit zusammen mit Hellglimmer (Muskovit) in die Zwischenräume zwischen den Quarzkörnern eingelagert.

Unterscheidungshilfe

Auffällig ist, dass mit zunehmendem Piemontitgehalt auch der Gehalt an Muskovitglimmer ansteigt, wodurch es zu einem deutlichen Aventurisieren ("Glitzereffekt") kommen kann. Deshalb wird Piemontit-Quarzit auch als "roter Aventurin-Quarz" angeboten. Dieser mit bloßem Auge wahrnehmbare "Glitzereffekt" kann als grobes Unterscheidungskriterium herangezogen werden. Mit Hilfe eines Mikroskops oder einer Lupe, können die bräunlich roten bis rotvioletten Piemontitkörner gut vom rosaroten Thulit unterschieden werden.

 

Detailed information in this stone can be found in our Archive (in german language)