Diesen Artikel teilen:
FaceBook  Twitter

Fake Steine mit AGI Labs Fake-Zertifikaten

 

Zunächst schien es sich um Einzelfälle zu handeln: Bereits 2017 tauchten erste Steine im EPI-Labor auf, mit Zertifikaten von AGI Labs (India) im Scheckkartenformat. Die Angaben darauf waren grob falsch und passten überhaupt nicht zu den Steinen, die uns zusammen mit den Zertifikaten zur Begutachtung vorgelegt wurden. Eine Verwechslung? Eine Fälschung? - Wir konnten es uns nicht erklären.

2021 bekamen wir dann über 20 bei ebay erworbene Steine mit Zertifikaten von AGI und IGL zur gemmologischen Überprüfung. 18 davon waren grob falsch bezeichnet. Da wurde mehrfarbiger synthetischer Quarz als "Turmalin" zertifiziert, synthetischer Saphir als "natürlicher Saphir", synthetischer Spinell als "Grandidierit", das Kunstprodukt Zirkonia (CZ) als "Titanit" usw. Die restlichen Zertifikate waren irreführend der Deklaration von Behandlungsmethoden. So wurde z.B. leuchtend gelb eingefärbter Korund wurde als "Sapphire, enhanced" (verbessert) deklariert.

Am Ende der Untersuchungsreihe konnten wir uns nicht mehr vorstellen, dass es sich bei diesen Zertifikaten um Versehen oder Verwechslungen handelt. Wir gehen von kriminelle Machenschaften aus und warnen deshalb ausdrücklich vor den Zertifikaten von AGI und IGL, Indien.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Fragen & Kommentare