Hinweis: Das EPI-Labor ist bis 1. Mai 2023 geschlossen. Danach sind wir gerne wieder für Sie da.

 

Sie suchten nach einem Handelsnamen und Ihre Suche war erfolglos?

Tragen Sie den gesuchten Handelsnamen in das Formular "Kommentar schreiben" ein und wir versuchen herauszufinden, um welches Mineral oder Gestein es sich bei dem fraglichen Handelsnamen handelt.

Bitte stellen Sie nur Fragen zu Handelsnamen. Für allgemeine Fragen kontaktieren Sie uns bitte per Kontaktformular oder Telefon. Vielen Dank.

Kommentar schreiben

Als Antwort auf Some User
 

Bisherige Kommentare:

127 Kommentare

    • Die Bilder, die wir im Internet unter dem Begriff "Plumit" finden konnten, erinnern uns stark an einen Basalt, den wir als "Regenbogenbasalt" kennen gelernt und untersucht haben.
      In unserem Artikel über den "Regenbogenbasalt" »Regenbogen-Basalt« finden Sie vielleicht die Antworten auf Ihre Frage.

      Bearbeitet am Freitag, 13. Januar 2023 18:22 von EPI-Team:.
  • Gibt es den gewöhlichen grün-braunen Obsidian auch als Schneeflocken- Varietät? Oder handelt es sich hier auch eindeutig um eine Imitation?

    • Möglich wäre es. Solches Material haben wir zwar schon gesehen, aber noch nicht näher untersucht.

      Bearbeitet am Freitag, 13. Januar 2023 18:11 von EPI-Team:.
  • Nun, da bin ich wieder. Jetzt mit einer Frage über "grüne Sardonyx", existiert so etwas, als Handelsname oder Fantasiename? Oder ist vielleicht grüne Onyx gemeint? Auch merkwürdig. Jedoch auf Internet gefunden.
    Ich wünsche Ihnen ein gutes neues Jahr.
    Fr Gr, Rob van der Hoeden

    • Der Begriff ist eine Erweiterung der klassischen Definition von Sardonyx. Dieser besteht aus schwarzen, weißen und rotbraunen Bereichen. Beim ¨grünen Sardonyx¨ kommen noch grüne Bereiche hinzu. Fehlt aber eine der zuvor genannten Farben, so ist der Begriff irreführend.

  • Violan - (hell)blauer Diopsit - Dianit - blauer Nephrit (blaue Jade)...
    Ist es richtig, dass (hell)blauer Diopsit existiert?
    Ist der (hell)blauer Diopsit derselbe Stein als Violan, und synonym mit Dianit?
    Ich dachte: Violan ist [u]violet[/u]blauer Diopsit.
    Es scheint jedoch, dass im Handel der Name Violan gebraucht wird für hellblauer Diopsit, ein seltener Varietät von blauer Diopsit, gefunden in Rusland (aber wo?). Auch existiert der Name Dianit (genannt nach die Englische Prinzessin Diana) für dieser Form des hellblauer Diopsits.
    Was ist hier Wahrheit?
    Fr Gr Rob van der Hoeden

    • Viele Fragen -> viele Antworten:
      1. ja, hellblauer Diosid existiert.
      2. nein, hellblauer Diopsid heißt nicht Violan.
      3. Violan ist (wie der Name schon andeutet) [b]violetter[/b] Diopsid
      4. "Der Handel" - wer auch immer das ist - verwendet manchmal Namen falsch.
      5. hellblauer Diopsid aus Russland stammt aus der Baikal Region.
      6. Dianit ist kein Diopsid, sondern ein Gestein, bestend aus Quarz und zwei Mineralen aus der Amphibolgruppe:
      a) Tremolit und
      b) Arfvedsonit.
      Gefunden wird Dianit als Nebenprodukt bei der Gewinnung von Nephrit-Jade in Sakha (früher Jakutien), in den Murrun Bergen Sibiriens - dort wo auch der Charoit her kommt.

  • Ist Schätzit für Coelestin richtig?
    Oder ist das eine Fehlschreibung für Schützit?
    Fr. Gr. Rob van der Hoeden

    • Coelestin war früher sowohl unter dem Namen "Schätzit" als auch als "Schützit" bekannt. Beide Bezeichnungen sind heute nicht mehr gebräuchlich und sollten nicht mehr benutzt werden.

    • Auf unseren Server hochladen? - Nein
      per Link zeigen? - Ja
      Einfach auf das Bildsymbol klicken und URL eingeben.

      Bearbeitet am Freitag, 13. Januar 2023 18:23 von EPI-Team:.
      • Also da nur die option "URL eingeben" besteht, hänge ich diese an. Ich vermute, es handelt sich auch hier um eine glasschlacke.

    • Das Mineral ist in letzter Zeit in geschliffener Form öfter bei eBay angeboten worden, aber wir haben bisher noch keine Probe davon hier im EPI-Labor untersuchen können.

    • Wahrscheinlich keines von beiden. Klarheit kann nur eine Untersuchung einer Probe hier im EPI-Labor (Adresse siehe Impressum)bringen.