AGL Fake Report mit Stein

Fake-Zertifikat von AGL, Dehli, Indien

Erneut müssen wir von einem Aussteller von falschen Zertifikaten aus Indien warnen. Diesmal ist es die Fa. AGL (Authentic Gem Laboratory) in Dehli.

Gekauft wurde ein rotbrauner, ungeschliffener Stein, der auf einem beigefügten "Gems Testing Report" als "Natural Painite" ausgewiesen wird. Eine Überprüfung im EPI-Labor ergab, dass es sich bei dem 24,75 ct schweren Rohstück um die Granatvarietät Rhodolith handelt.

Als mittlerweile schnellster und akuratester Weg, die Identität eines Minerals oder Schmucksteins zu bestimmen, hat sich die Raman-Laseranalyse im EPI-Labor längst etabliert. Auch in diesem Fall eines ungeschliffenen  Rohstücks erwies sich diese Methode als äußerst effektiv. Die an der untersuchten Probe ermittelte Kurve des Raman Spektrums ergab keinerlei Übereinstimmungen mit dem Referenzspektrum von Painit. Eine sehr gute Übereinstimmung gab es jedoch mit dem Spektrum von Rhodolith Granat. Auch die an dem Rohstück ermittelte Dichte von 4,12 harmoniert gut mit diesem Ergebnis.

Raman Plot Painit vs Rhodolith

Vergleich eines an der Probe ermittelten Ramanspektrums (schwarz) mit Referenzspektra von Painit (grün) und Rhodolith Granat (rot).

 

 

AGL Fake Report

Mit einem billigen Tintenstrahldrucker erstelltes "Zertifikat" der Fa. AGL

Wie erkenne ich Fake-Zertifikate?

LESEN Sie das ganze Zertifikat und überprüfen Sie folgende Fragen:

Stimmt das angegebene Gewicht?

Stimmen die Abmessungen?

Welche Angaben werden zu den physikalischen Eigenschaften gemacht?

Im AGL Zertifikat wird z.B. ein "Refractiv Index" von 1,787 - 1,816 angegeben. In dieser Form lässt sich dieses physikalische Merkmal nur an einem facettierten Stein bestimmen, nicht jedoch an einem Rohstein.

Ist die Unterschrift auf dem Zertifikat original oder gedruckt?

Folgende Beobachtungen können ebenfalls hilfreich sein:

Die überwältigende Mehrheit aller Fake Zertifikate stammt aus Indien.

Alle Fake-Zertifikate sind mittels Tintenstrahldrucker erstellt. Auch die Unterschrift auf dem Report ist stets gedruckt.

Kommentar schreiben